01.09.2023, von THW Gunzenhausen

Fachtechnisches Training (FTT) für Gunzenhäuser Nachwuchs-THW’ler auf Burg Hoheneck

Im THW kann man bereits ab 6 Jahren mitmachen, in der Jugendorganisation der Bundesanstalt erste Erfahrungen im Bereich der technischen Hilfeleistung sowie Arbeiten im Team sammeln.

Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung der THW-Jugendlichen ist das fachtechnische Training, dass ihnen grundlegende Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt. Durch praktische Übungen und theoretische Inputs werden sie auf mögliche Einsätze vorbereitet und lernen, wie sie in Notfallsituationen effektiv handeln können.
Durch das fachtechnische Training sind sie in der Lage, die richtigen Werkzeuge auszuwählen und sicher anzuwenden.
Zudem ermöglicht das FTT den Jugendlichen, ihre Teamfähigkeit und ihr Verantwortungsbewusstsein zu stärken. Bei gemeinsamen Übungen müssen sie eng zusammenarbeiten, um bestimmte Aufgaben zu bewältigen. Sie lernen, Verantwortung für ihre Handlungen zu übernehmen und sich auf ihre Teammitglieder zu verlassen. Dies fördert nicht nur ihre persönliche Entwicklung, sondern auch den Zusammenhalt innerhalb der Gruppe. So galt es für die Gunzenhäuser Nachwuchs-THW’ler einen Hubschrauberladeplatz auszuleuchten – denn eine Nachtlandung war angekündigt. Die Suche und Rettung vermisster Personen u.a. unter Verwendung von Atemschutzgeräten (hier jedoch als Attrappe) - aber auch der Einsatz von Hebekissen war erforderlich um (fiktiv) eingeklemmte / verletzte Personen unter einem Anhänger zu retten.

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: