08.03.2018

22 Helferinnen und Helfer in erster Hilfe ausgebildet

Am Sonntag, den 04.03.2018, fand für die Helferinnen und Helfer des THW Ortsverbandes Gunzenhausen der jährlich anbebotene Erste-Hilfe-Kurs statt.

Stellt Euch vor Ihr werdet Zeuge eines Notfalls. Wer von Euch könnte aus dem Stehgreif eine Wiederbelebung durchführen, ein lebensbedrohliche Blutung stoppen? Mit dieser Einleitung begann Markus Schuster, ehrenamtlicher Ausbilder bei der DLRG Pleinfeld.

Im Laufe der interessanten, mit vielen praktischen Übungen verbundenen Ausbildung ging Markus Schuster auf Fragen wie "Was tun bei Nasenbluten, Wann ist die stabile Seitenlage sinnvoll, Wie ist das rechtlich geregelt...." ein. Die Interessierten Helferinnen und Helfer konnten dann von der Absicherung der Einsatzstelle bis hin zum Eigenschutz sowie dem richtigen Absetzen eines Notrufes die "Rettungskette" in Theorie und Praxis üben.

Ebenfalls Bestandteil der Ausbildung war der Umgang mit einem "Defi" (Defibrillator) in Zusammenspiel mit der Herz- Lungen Wiederbelebung.

Die obligatorische Wundversorgung bildete den Abschluss des Aubildungstages.

Ortsbeauftragter Willi Rettlinger bedankte sich sehr herzlich bei Markus Schuster, der dieses wichtige Thema der Ersten Hilfe wieder einmal kurzweilig näher gebracht hat.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: